Das neue TTDSG

Der Bundestag verabschiedete am 20. Mai 2021 das „Gesetz zur Regelung des Datenschutzes und des Schutzes der Privatsphäre in der Telekommunikation und bei Telemedien“ (TTDSG), welches am 01. Dezember 2021 in Kraft treten soll. Dieses Gesetz enthält Bestimmungen zum...

Clean Desk Policy oder: Ein ordentlicher Arbeitsplatz

Unter der Bezeichnung Clean Desk Policy versteht sich eine für Mitarbeiter geltende Benutzerrichtlinie für einen ordentlichen und strukturierten Arbeitsplatz. Die Richtlinie soll zur Steigerung der Produktivität sowie zum verbesserten Datenschutz beitragen. Die Clean...

Die neuen Standardvertragsklauseln gelten ab jetzt

Bereits am 04. Juni 2021 veröffentlichte die Europäische Kommission die finale Fassung der neuen Standarddatenschutzklauseln für die Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer. Zu diesem Zeitpunkt wurde zudem die finale Fassung der...

Das Telefax ist abzulösen!

Das Telefax ist ein verlässliches Gerät, welches sich insbesondere in Büros großer Beliebtheit erfreute und mancherorts weiterhin erfreut. Von Rechtsanwälten über Unternehmen bis hin zu Ämtern wurde das Fax über mehrere Jahre als sicheres und schnelles Kommunikationsmittel geschätzt. In der Rechtsprechung ist anerkannt, dass mit der Faxübersendung Fristen gewahrt werden können.

Technische und organisatorische Maßnahmen im Homeoffice

Die zunehmende Verbreitung von Homeoffice hat viele Unternehmer vor Herausforderungen gestellt. Der Geltungsbereich der europäischen Datenschutzgrundverordnung erstreckt sich auf alle Bereiche, in welchen personenbezogene Daten verarbeitet werden. Damit sind die...

Datenschutzkonformes Offboarding von Beschäftigten

Das Offboarding bezeichnet einen Prozess, bei welchem ein Mitarbeiter nach der Kündigung des Arbeitsverhältnisses aus einem Unternehmen ausgegliedert wird. Einem strukturierten Offboarding-Prozess kommt aus personalwirtschaftlicher sowie aus datenschutzrechtlicher...

Technische und organisatorische Maßnahmen

Um die Einhaltung der technischen und organisatorischen Maßnahmen nachweisen zu können, sollte der Verantwortliche interne Strategien festlegen. Hierbei sind die Grundsätze des Datenschutzes durch die Hinzuziehung von Technik sowie dem Einsatz von datenschutzfreundlichen Voreinstellungen zu beachten

Datenschutzkonformes Onboarding von Beschäftigten

Immer mehr Unternehmen nutzen ein strukturiertes Onboarding von Beschäftigten. Nach dem Recruiting soll der neue Mitarbeiter strukturiert und problemlos in das Unternehmen eingegliedert werden. Der Onboarding-Prozess hilft Unternehmern dabei, eine Zufriedenheit unter...

Die neuen Standardvertragsklauseln und die Inhaltliche Anpassung an die DSGVO

Am 04. Juni 2021 wurde die finale Fassung der neuen Standarddatenschutzklauseln für die Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer von der Europäischen Kommission veröffentlicht. Zeitgleich wurde die finale Fassung der Standardvertragsklauseln bekannt...

Datenschutz­management für Ihr Unternehmen

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verpflichtet Unternehmen ein Datenschutzmanagement einzuführen, das den Schutz der personenbezogenen Daten sicherstellen soll. Hierbei ist nicht vorgegeben in welcher Weise dieses aufgestellt werden soll. Es kann ein Digitales...

Wer braucht einen Datenschutzbeauftragten?

Alle Unternehmen, die computergestützt mit personenbezogenen Daten arbeiten, benötigen gemäß §1 BDSG einen internen oder externen Datenschutzbeauftragten. Es sei denn, die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Daten erfolgt ausschließlich für persönliche oder familiäre Tätigkeiten.

Wir als externer Datenschutzbeauftragter in Ihrem Unternehmen!

Für kleine bis mittelständische Unternehmen ist aus Kostengründen günstiger uns als externen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Im Vergleich zu einem internen Datenschutzbeauftragten spielen meistens die fachliche Eignung, die betriebliche Mitbestimmung, besonderer Kündigungsschutz sowie Kosten für die Ausbildung und laufende Schulung des internen Datenschutzbeauftragten eine wichtige Rolle. Auch der zeitliche Arbeitsaufwand eines internen Datenschutzbeauftragten ist nicht zu unterschätzen. Wir als Externer Datenschutzbeauftragter möchten Ihr Unternehmen gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern langfristig betreuen und Sie immer auf dem aktuellsten Stand der Datenschutz-Grundverordnung halten.

Welche Kosten entstehen für Ihr Unternehmen mit uns als externen Datenschutz-beauftragten?

Die Kosten für einen externen Datenschutzbeauftragten richten sich nach Unternehmensgröße und Branche. Wir verstehen Datenschutz in Ihrem Unternehmen als „Ehrensache“ und es soll bezahlbar sein und bleiben. Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.
Jörg Kappestein

Jörg Kappestein

Zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Pin It on Pinterest