Die DSGVO feiert Geburtstag

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), welche bereits zuvor am 24. Mai 2016 in Kraft trat. Seither gilt europaweit ein umfangreiches Regelwerk für sämtliche Unternehmen. Grundlegend regelt die DSGVO, wie Unternehmen personenbezogene Daten...

Die Corona App(s)

In den sogenannten „Corona-Apps“ sehen viele Menschen einen Konflikt mit den Grundrechten. Es handelt sich um Apps (Corona-Warn-App, Luca-App), welche zur Nachverfolgung von Kontakten mit anderen Personen eingesetzt werden. Durch die Nutzung dieser Apps sollen...

Microsoft Exchange-Server-Hack

Mit dem Regelwerk der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sollen die personenbezogenen Daten von Kunden, Interessenten und anderen Personen effektiv und nachhaltig geschützt werden. Unternehmen haben die Pflicht, die Regelungen einzuhalten und entsprechende Kontrollen...

Personenbezogene Daten auf Papier

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bildet die Grundlage für den Schutz personenbezogener Daten. Der Geltungsbereich erstreckt sich auf sämtliche Aktivitäten, bei welchen personenbezogene Daten „ganz oder teilweise automatisiert“ verarbeitet werden oder zumindest...

Datenpannen vermeiden durch technische und organisatorische Maßnahmen

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) beinhalten Maßnahmen und Regelungen, welche die Sicherheit im Umgang mit personenbezogenen Daten gewährleisten. Hierzu gehören nicht nur die Erfassung und Verarbeitung, sondern auch die...

Videoüberwachung

In vielen Geschäftsbereichen besteht das Interesse oder die Notwendigkeit, ausgewählte Orte per Video zu überwachen. Eine Videoüberwachung ist ein effektives Mittel zum Schutz vor Einbruch, Vandalismus oder Diebstahl, aber dann auch zur Aufklärung von...

Der Brexit und seine datenschutzrechtlichen Folgen

Der Brexit hat in den verschiedensten Bereichen und geschäftlichen Beziehungen weitreichende Folgen. Aus Sicht der DSGVO sind sämtliche Staaten außerhalb der EU sowie des Europäischen Wirtschaftsraums als Drittstaaten zu bezeichnen. Personenbezogene Daten dürfen...

Datenschutz in Zeiten von Corona

In jedem Berufsfeld hat der Schutz personenbezogener Daten eine wesentliche Bedeutung. Während der Corona-Pandemie gelten für viele Bereiche und Situationen besondere Ausnahmen. Bereits zu Beginn der Pandemie stellte die Datenschutzaufsichtsbehörde des Bundes und der...

Fotografieren und der Datenschutz

Mit der Datenschutz-Grundverordnung können personenbezogene Daten effektiv geschützt werden. Personenfotos zählen zu diesen Daten, weshalb sie einem geregelten Schutz unterliegen. Bei der Fotoproduktion sind daher bestimmte Rechte und Pflichten einzuhalten. Wer ein...

Keine Angst vor Bürokratie

KAJO-Datenschutz unterstützt bei der Umsetzung der neuen Datenschutz-Grundverordnung Ab 25. Mai 2018 gilt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung auch in Deutschland. Im Vergleich zur bisherigen Rechtslage bringt sie einige Änderungen mit sich. Besonders Unternehmen...

Wer braucht einen Datenschutzbeauftragten?

Alle Unternehmen, die computergestützt mit personenbezogenen Daten arbeiten, benötigen gemäß §1 BDSG einen internen oder externen Datenschutzbeauftragten. Es sei denn, die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Daten erfolgt ausschließlich für persönliche oder familiäre Tätigkeiten.

Wir als externer Datenschutzbeauftragter in Ihrem Unternehmen!

Für kleine bis mittelständische Unternehmen ist aus Kostengründen günstiger uns als externen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Im Vergleich zu einem internen Datenschutzbeauftragten spielen meistens die fachliche Eignung, die betriebliche Mitbestimmung, besonderer Kündigungsschutz sowie Kosten für die Ausbildung und laufende Schulung des internen Datenschutzbeauftragten eine wichtige Rolle. Auch der zeitliche Arbeitsaufwand eines internen Datenschutzbeauftragten ist nicht zu unterschätzen.

Wir als Externer Datenschutzbeauftragter möchten Ihr Unternehmen gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern langfristig betreuen und Sie immer auf dem aktuellsten Stand der Datenschutz-Grundverordnung halten.

Welche Kosten entstehen für Ihr Unternehmen mit uns als externen Datenschutz-beauftragten?

Die Kosten für einen externen Datenschutzbeauftragten richten sich nach Unternehmensgröße und Branche. Wir verstehen Datenschutz in Ihrem Unternehmen als „Ehrensache“ und es soll bezahlbar sein und bleiben.

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

Jörg Kappestein

Jörg Kappestein

Zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Pin It on Pinterest